Donnerstag, 28. Juli 2016

Kimono Tee - wieviele verträgt ein Kleiderschrank?

Guten Morgen!

Heute zeig ich euch was ganz was neues… NICHT! Nein, statt dessen kommt hier Kimono Tee Nr. 3. Unglaublich. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so oft einen gleichen Schnitt genäht habe. Aber sie passen nun mal so gut, meine Kimono Tees ;-)


Heute gibt's eines in einem schon etwas älteren Jolijou-Design. Meine Stoffe liegen meistens etwas länger, bevor sie verarbeitet werden :-) Das "Make a wish"- Design hat mich beim Erscheinen sehr begeistert und die Farbkombi rosa - braun, mag ich sehr! 

Naja, und jetzt ist er endlich auch - zum Teil zumindest - verarbeitet!


Die Woche ist ja schon wieder fast um. Eigentlich wollte ich gestern online gehen mit dem Beitrag, nur funktionierte dann das Internet nicht, dann hatten wir einen netten Nachmittag bei mini.midi.mami und dann gabs noch Abholbesuch am Judolager ;-) Der Große ist mal eine Nacht daheim!

Beim Heimfahren war aber dann schon Thema, dass er heute wieder hin will. Also, alles gut.


Heute hat Wusel seinen letzten (!!!) Krabbelstubentag. Ich bin jetzt schon ganz sentimental, wenn ich dran denke…. :-( Es war ein so schönes Jahr und er ist wirklich jeden Tag gern zu seinen beiden Betreuerinnen gegangen und wollte auch am Wochenende immer hin. *schnief* Ich war und bin immer tief beeindruckt, was für tolle Arbeit die Pädagoginnen bei den Kleinen leisten, wie reibungslos Essen und Schlafen gelingt,… ich staune jedesmal wieder!


Lasst es euch gutgehen und habt einen feinen Donnerstag!


Theresia


Schnitt: Kimono Tee von Maria Denmark und Stoff "Make a wish" in braun von Jolijou, gekauft bei grinsestern!
Verlinkt bei Rums und Create in Austria




Montag, 25. Juli 2016

Ferienzeit - Faultiermodus oder so..

Schönen guten Abend!

Obwohl die Uhren in den Ferien anders ticken…. die Zeit vergeht schon wieder viel zu schnell. Wusel hat seine letzte Krabbelstubenwoche, dann heißt es am Donnerstag Abschied nehmen. *heul* 


Ich habe keine Ahnung, wie ich das dem Kleinen beibringe. Für ihn ist das Wochenende mit drei freien Tagen schon immer zu lange und am Sonntag will er immer schon in die Krabbelstube. Und jetzt ist er dann bis Ende September daheim! Zu Hilfe ;-) Der Große war ja eine Woche weg und ist jetzt auch schon wieder on Tour. Am Wochenende hat er etwas Zeit daheim verbracht. Die beiden haben gestritten bis zum Abwinken, im nächsten Moment hat sich der Kleine zum großen Bruder gekuschelt, ihn ganz lieb gestreichelt und gemeint: "I hob di vermisst!" Hach. 


Ich nutze die freien Vormittage ohne den kleinen Wirbelwind zum Putzen, Aufräumen und Organisieren. Heute habe ich einerseits unseren begehbaren Schrank mal wieder ordentlich ausgemistet und 2 Säcke voll dürfen zur Altkleidersammlung ziehen. Andererseits habe ich es endlich geschafft meine Schultasche und Schulsachen zu verräumen, auszusortieren und gleichzeitig vorauszuplanen. Deswegen liegen hier neben mir schon die Unterrichtsbücher für kommenden Herbst und ich beginne mit dem Planen, Arbeitsblätter erstellen, Lehrstoffverteilungen schreiben, etc. 


Passend zum Wetter laufen wir derzeit meistens eher spärlich bekleidet rum. Dieses schwüle, drückende, heiße Wetter, wha - kaum geht man zur Tür raus schwitzt man schon. Bäh. Auch Wusel geht's da nicht anders. Aber dem ist das egal. Er will raus und Rad fahren, Beeren essen, Unfug treiben, in die Sandkiste Wasser einlassen und rumspringen… Was kleine Jungs halt so gern machen ;-)


Heute wollte er während eines starken Gewitterregens unbedingt wieder Rad fahren. Mit Regenschirm. Dann wird er eh nicht nass. Ah ja. Wir haben dann so lange herumgeredet bis der Regen aus war und sind dann, mit Gummistiefeln, raus, Radfahren in den Wasserlatschen. Fein wars und gar nicht zu verstehen für den kleinen Mann, dass wir dann irgendwann wieder rein mussten - zum Baden und Schlafen gehen. 


Ich hoffe, euch geht's gut! Habt noch einen feinen Abend!

Theresia 


Schnitt habe ich mal wieder was neues ausprobiert - für die meisten wahrscheinlich alles andere als neu: Lieblingsbuxe von Fred von Soho, kurze Version. Die macht, finde ich, echt was her! Und der Stoff!!! Das war  eines meiner Mitbringsel (ich kann da wirklich von Mitbringsel reden - ganz ehrlich!!!) von der Kreativmesse in Wels: der Sommerjeansjersey "Luiaard" von Lillestoff, gekauft bei Kraftstoff

Mittwoch, 20. Juli 2016

Ungeplante Sommerpause - vorbei!!!

Ihr Lieben!

Wie heißt es doch so schön: unverhofft kommt oft… Rund um Schulschluss ging es noch ziemlich turbulent zu bei uns. Das hat mir einen ordentlichen Strich durch die geplanten Blogbeiträge gemacht. Denn eigentlich wollte ich vorm Urlaub noch 1-2 mal bloggen und euch einige Teilchen aus meiner Sommer- und Urlaubsgarderobe vorstellen. Ähm ja… Mittlerweile sind wir auch seit drei Tagen aus unserem einwöchigen Assisi-Urlaub zurück. Diesmal waren wir ohne Kinder, dafür mit ganz vielen lieben Menschen aus der Ausbildungsgruppe meines Mannes unterwegs. 


Es war heiß, es war beeindruckend, am Ende der Woche war es auch regnerisch und ja - mir war kalt! :D Wir haben viel gelacht, gesungen, gemeinsam gefeiert und waren auf den Spuren des hl. Franz von Assisi und der hl. Klara unterwegs. 

Diese Woche ist nun etwas entspannter und somit: Zeit zum Wäsche aufarbeiten, Schulsachen verräumen und endlich auch wieder zum bloggen! Zum Glück passt ja auch gerade das Wetter zum Fotografieren!


Heute zeige ich euch meine erste Jella - genäht für den Urlaub. Nachdem ich bei Busfahrten eine echte Frostbeule bin, war klar, dass ich für die lange Busfahrt nach Assisi ein bequemes Langarmshirt brauche. Der Schnitt von Konfetti Patterns war dafür genau richtig. Wasserfallausschnitt mag ich sehr - der Stoff lang schon länger genau für dieses Projekt bereit - was hinderte mich also noch daran. Im Endeffekt nichts. Das Shirt war auch schnell genäht und ist mittlerweile auch schon einige Male getragen worden!


So, ich geh jetzt Sonne genießen und mein leidendes Mamaherz etwas trösten (unser Großer ist diese Woche nicht daheim und hat gestern Tränen schluchzend angerufen, dass er uns so vermisst - da möchte man doch glatt mitweinen!). 


Bis bald, habt es fein und lasst es euch gutgehen!


Theresia



HardFacts: Schnitt "Jella" von Konfetti Patterns, Stoff - gut gelagert und vor längerem bei Lieblingsstücke gekauft