Mittwoch, 7. September 2016

Herbstzeit = Pullizeit!

Guten Morgääääähn!

Also, bitte, das morgendliche Aufstehen ist ja so gar nicht meins… aber schön langsam müssen wir uns wieder daran gewöhnen…. Nächste Woche um diese Uhrzeit ist schon Highlife… :-(


Die Entscheidung, was ich euch heute zeige, fällt mir gar nicht schwer, nein, die derzeitigen Temperaturen lassen ja gar nichts anderes zu: den ersten Pulli, den ich für die heurige Saison genäht habe! Et voilá: da ist er schon: Shirt Kaschi aus dem tollen Graziara von raxn.


Der Stoff hat es mir wirklich angetan - er ist wundervoll zu tragen, ich mag das Design sehr und die Farben (ich besitze fast alle *hüstel*) haben es mir auch angetan. 


Ideal für dieses Schmuddelwetter (Regen, Nebel, Wind…) zum Wohlfühlen also. Gestern haben wir unseren ersten Herbstspaziergang erledigt - wir sind mit kalten Ohren, kalten Fingern und nass vom Nieselregen von unserer Dreiradlerrunde wieder heimgekommen. Ein untrügliches Zeichen, dass der Sommer vorbei ist, ist eindeutig, wenn man heimkommt und die einzigen Wünsche sind: eine warme Badewanne, heißer Kakao oder Tee sind! Das war gestern soweit!


Das Wetter lädt natürlich auch ein zum kreativ sein, meistens normalerweise. Bei mir war jetzt einige Tage diesbezüglich richtig der Wurm drin. Gestern hab ich dann endlich mal wieder meine Maschinchen gestartet. Es stehen doch einige to-dos auf meiner Liste und seit Ewigkeiten wieder einige Babysachen… Es sind doch einiges Babies rund um uns zur Welt gekommen bzw. werden in nächster Zeit geboren. Das macht mal wieder so richtig Spaß, so klein zu nähen!


Jetzt wünsch ich euch einen wundervollen Mittwoch - wir haben heute noch viele nette Sachen vor (Kaffeebesuch, Babysitten, Nähen,…), bevor ich morgen mit meiner ersten Besprechung so wirklich ins neue Schuljahr starte! 

Habt es gut!

Theresia

Schnittmuster "Kaschi" von Pech und Schwefel - Freebook bei Alles für Selbermacher (Schnitt-Abbau-Challenge!!), Graziara von raxn für Alles für Selbermacher

Donnerstag, 1. September 2016

Sommerlich geht's weiter

Ich habe heute keine Kinder zu Hause - und mein Mann ist auch unterwegs. Ideal für etwas Me-Zeit und grad die Lust, euch wieder was zu zeigen!


Ich trage gern und oft Kleider. Zu nähen auch toll: gehen eigentlich flott und ich habe nicht, wie bei einem Rock, das Problem, was ich dazu anziehe (deswegen liegen die meisten Röcke ganz stiefmütterlich behandelt die meiste Zeit im Schrank). 


Diesen Sommer habe ich mich an Kleider aus Webware "gewagt". Hört sich jetzt schlimmer an, als es war, denn die Schnitte sind locker und nichts mit Abnäher oder so. Also, durchaus zu schaffen ;-)

Schon längere Zeit lagern einige Schnittmuster von "Schnittchen" auf meinem Laptop. Und jetzt war endlich die Zeit reif dafür! Die Homepage und die Schnitte haben es mir so angetan. Einige Kleider sind da echt so genau meins.


Naja, Entschluss gefasst, Stoff bestellt (Webware habe ich wenig daheim - ganz ehrlich! Deswegen war das bestellen unbedingt notwendig) und bei Alles für Selbermacher fündig geworden.

Joah und heute zeige ich euch das Kleid "Lucie". Meine Version sieht anders aus, als das Foto von Schnittchen. Noch dazu habe ich je gute 4 cm an den Seiten weggegeben und ich finde es noch immer gut weit. 


Aber so, dass ich mich wohlfühle und der Stoff ist total angenehm zu tragen und auch zu nähen gewesen. 

Ich bin noch immer sehr begeistert von den "Schnittchen"-Schnitten - auch wenn ich meine 2 Kleider wirklich sehr viel enger nähen musste (mein zweites zeige ich euch demnächst). 


Habt noch einen schönen, sonnigen Donnerstag - ich werde heute wieder einmal bei RUMS vorbeischauen - das letzte Mal ist schon viel, viel zu lange her!

Habt es fein, lasst es euch gutgehen!

Theresia


PS: Letztens hat mich jemand gefragt, warum ich auf den Fotos so selten Schuhe anhabe… Weil ich sonst eigentlich daheim auch meistens barfuß unterwegs bin - der simple Grund. So fühle ich mich am wohlsten - gerade im Sommer, wenns draußen warm ist oder die Wiese noch taunass. Was gibt es da schöneres, als barfuß rumzulaufen??

Mittwoch, 31. August 2016

Am ersten und am letzten….

… im August hab ich gepostet - okay zwischendurch auch einige wenige Male… Aber erstmal:

Hallo ihr Lieben!

Es tut mir leid, dass es schon wieder so lange ruhig war… Langsam aber sicher stellen wir uns auf die Schule und den Kindergarten ein. Und ab Montag ist es ja dann für meinen Mann schon wieder Realität und ein Stück Alltag kehrt ein. 
Eine Woche später beginnt dann bei dem Großen und mir der ganz normale Alltag - die ersten Wochen sind immer eher ganz normales Chaos und Horror… bis Stundenpläne und Kinderbetreuung unter einen Hut gebracht sind, dauert es immer etwas!


Aber das kennen wohl einige von euch! Das letzte Wochenende - jaa, könnt ihr euch noch an die wirklich mehr als sommerlichen Temperaturen erinnern??? - habe ich genutzt, meinen Stapel genähter Kleidung abzufotografieren! 


Das war gar nicht so wenig… Sechs Outfits habe ich geschafft zu knipsen - das siebte hat es nicht mehr vor die Linse, aber immerhin fertig weg von der Nähmaschine geschafft. 


Die nächsten Blogbeiträge sind somit gesichert. Hapert es doch wirklich bei mir weniger am bloggen an sich, als am Fotografieren. Naja. Ich hoffe, das kriege ich irgendwann so organisiert, dass das auch noch so klappt, wie ich es gern hätte! :D


Heute zeige ich euch einen Dauerbrenner vom letzten Wochenende: eine Superbia, ohne Ärmel und unten gesäumt. Ideal bei dem traumhaften Wetter! Und der Stoff "Volar" von Milchmonster ist - finde ich - einfach gemacht dafür: fällt toll, ist schön dünn, weich und luftig! 


Ja - und nachdem das wieder ein Schnitt aus meiner ungenähte-Schnitte-Abbauchallenge ist, darf ich da wieder etwas streichen!!! Aber keine Angst… die Liste ist noch lang - noch seeeehr lang :D 


Habt einen feinen Mittwoch, mit viel Sonne, Freude und Zufriedenheit!!!


Theresia

Schnitt "Superbia" von erbsünde, Stoff "Volar" von Milchmonster für Lillestoff gekauft bei Stoff.Art, zu finden bei After Work Sewing, Mittwochs mag ich

Mittwoch, 17. August 2016

Wickel-Sommertop

Guten Morgen!

Heute möchte ich euch mein nächstes ungenähte-Schnitte-Abbauprojekt zeigen: das Wickeltop Frau Luise von Schnittreif!


Derzeit weilt es leider meiste Zeit im Kasten, weil bei uns die Temperaturen nur bedingt für solche Tops geeignet sind (ich gehöre eher zur Fraktion der Frostbeulen). Aber ich mag meine Luise sehr. 


Nachdem ich gestern fleißig im Garten gearbeitet habe, genieße ich heute eine kleine Ruhepause und verwöhne meinen Muskelkater. Die Sonne macht auch grad etwas Pause, somit passt das ganz gut. 


Und ich muss ohnehin etwas Schlaf nachholen. Derzeit holen mich die Jungs (!!! ja, auch der Große meinte letzte Nacht, nicht schlafen zu müssen) regelmäßig nachts raus und das vertrage ich nicht! Da brauche ich morgens immer ganz ganz lange, bis ich auf Betriebstemperatur und -laune bin. 


Heute ist dieser Schritt zumindest schon geschafft ;-) und somit: auf in all das, was dieser Tag noch so bringen mag.

Habt einen feinen Mittwoch!!!

Theresia


Verlinkt bei AfterWorkSewing

Montag, 15. August 2016

Feiertagsstimmung

Ihr Lieben!

Die Ferien verfliegen gerade nur so bei uns. Und das, obwohl das Wetter doch etwas zu wünschen übrig lässt. Ich bin viel am Nähen und werkeln daheim und wenn das Wetter es zulässt, ist im Garten ganz ganz viel zu tun.


Wusel und ich haben heute die letzten Stachelbeeren gepflückt. Die waren schon sehr reif und süß - somit ideal zum Saft machen, alles andere wird bei uns mit Stachelbeeren nicht wirklich gegessen. 


Ansonsten schweifen die Gedanken immer öfter schon wieder Richtung Schule. Unser Großer hat schon mit den Ferienheften begonnen und für Wusel beginnt ja im Herbst ein ganz neuer Abschnitt: der Kindergarten.


Deswegen liegen auf meinem Nähtisch schon die "Das brauchen wir alles"-Listen vom Großen und auch vom Kleinen…. 

Zu Beginn der Ferien steht immer diese Hammerzahl vor Augen: 9 Wochen. Und irgendwie… die erste Zeit verbringen ich viel damit, das alte Schuljahr abzuschließen, alles zu sortieren und wegzuräumen… und dann beginnen schon die Planungen und Vorbereitungen fürs neue Jahr…. Mmmh… 


Aber ich darf mich eigentlich nicht beklagen. Ich liebe meinen Job und arbeite und plane gern an meinen Stunden rum, versuche, was neues auszuprobieren,… Sonst wird mir ja auch langweilig ;-)

Heute zeige ich euch noch so ein richtiges Sommeroutfit vom Wusel. Eher wenig ja Einsatz heuer, aber wenn dann umso lieber. Genäht habe ich wieder den schon gut bewährten Sommertop-Schnitt von Klimperklein und DEN Schnitt der Saison für uns: Trick aus der Ottobre 3/2016. 


Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, allen, die heute schon gestartet sind und natürlich auch all jenen, die nach dem Feiertag morgen die Woche beginnen!

Habt es fein!!


Theresia


Schnitt "Sommertop" von Klimperklein (Freebook), Hose "Trick" aus der Ottobre 3/2016 (verlängert und dann einfach nach außen umgeschlagen und festgesteppt). Traktorstoff gekauft bei Butzi Design und Jeansjersey von Lillestoff.

Verlinkt bei Made4Boys und Kiddikram

Mittwoch, 3. August 2016

Spiegelselfies und so...

Guten Morgen ihr Lieben!

Wir sind grad so richtig im Ferienflow. Unser Wusel und ich. Wir sind nämlich allein daheim und da ticken die Uhren ganz so, wie wir es wollen. Das tut gut. Und ich bin erstaunlich viel zum Nähen gekommen.


Soweit so gut. Was nur gar nicht funktioniert ist das Fotografieren neben dem Zwerg. Deswegen gibt es heute ganz unspektakulär meinen neuen Sommerpulli in Spiegelselfies zu sehen. Manchmal geht's leider nicht anders.



Ich weiß, dass Spiegelselfies immer sehr verpönt sind, bei Probenähen etc. nicht gewünscht. Aber wisst ihr was? Es hat heute so richtig Spaß gemacht vorm Spiegel mit der Kamera! Ich hab herumexperimentiert mit Kameraeinstellungen und nachdem ich nur knappe 15 Minuten Zeit hatte, bevor es wieder lautstark "MAMAAAA!" hieß, musste das ganze so funktionieren. Und hat auch geklappt wie ich finde!



Der restliche Kleiderstoß, der fertig neben der Nähmaschine liegt, wird hoffentlich dann wieder draußen fotografiert, mit etwas mehr Zeit im Gepäck - aber heute ist es draußen nebelig kühl. Da sind die Sommerfotos dann ja auch doof.


Ich bin gerade dabei, eine persönliche Challenge zu erfüllen - nämlich meinen Ordner mit noch nicht genähten Schnitten zu leeren. Das funktioniert bis dato ganz gut. Mittlerweile "darf" ich drei Schnitte als erledigt rausnehmen! Doch schon ein guter Anfang. Und wenn heute noch meine Stofflieferung kommt, kann ich hoffentlich ganz bald wieder zwei rausnehmen! 


Jetzt wünsche ich euch noch einen traumhaften Dienstag mit meinem neugenähten "Max" von Sara&Julez - mein erstes ungenähte-Schnitte-Abbauprojekt! 

Alles Liebe

Theresia


Schnitt "Max" von Sara&Julez (derzeit übrigens gerade in Aktion, habe ich gerade gesehen!) (Ärmellänge selbst gestaltet), grauer Sommersweat von Dresowka, rosa Sweat aus dem Lager
Verlinkt bei After work sewing

Montag, 1. August 2016

Sanna - im neuen Gewand

Schönen guten Abend!

Vielleicht habt ihr heute schon auf Näähglücks-Seite gesehen, dass sich Sanna ab heute in einem neuen Gewand zeigt. Das eBook wurde von Sophie überarbeitet und vom Layout angepasst. Alles durchgeführten Änderungen könnt ihr auf Näähglücks Facebookseite sehen. 


Sanna ist eines der wenigen eBooks, die ich noch nicht genäht habe von Näähglück. Im Design-Probenähen habe ich mir zwei Hosen genäht. Eine Dreiviertel-Hose fürs Bett. Die ist stofftechnisch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt… Und eine kurze Hose aus Jeansjersey. Die ist so bequem. Der Stoff ist ja schon ziemlich genial und trägt sich hervorragend.

Ich habe die Hose etwas verlängert und umgestülpt und - eine Nr. kleiner genäht, weil sich der Jersey so dehnt. Dass sie dann so knackig sitzt war nicht ganz so beabsichtigt, aber naja. Es drückt und zwickt nix - und das ist wohl die Hauptsache!


Wenn ihr Sanna noch nicht in eurem eBook-Ordner bzw. Schnittmusterordner habt, dann kann ich euch den sehr ans Herz legen! Schaut doch einfach auf vorbei - die Designbeispiele sind so toll geworden und vielleicht überwinde ich noch meinen inneren Schweinehund und nähe mir auch mal eine lange Sanna. 


Und: wenn ihr das alte Sanna e-Book habt: bei Sophie auf der Homepage gibt es eine kurze Mitteilung, was ihr tun müsst, damit ihr kostenlos die Neuauflage bekommt!


Habt einen feinen Abend - ich hocke schon mit meiner nichtausgehtauglichen Dreiviertel-Variante auf der Couch :D

Alles Liebe!


Theresia


Schnitt: Neuauflage "Sanna" von Näähglück, Stoff: Jeansjersey "mini stars" in schwarz von Lillestoff gekauft bei stoff.Art in Linz


Donnerstag, 28. Juli 2016

Kimono Tee - wieviele verträgt ein Kleiderschrank?

Guten Morgen!

Heute zeig ich euch was ganz was neues… NICHT! Nein, statt dessen kommt hier Kimono Tee Nr. 3. Unglaublich. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so oft einen gleichen Schnitt genäht habe. Aber sie passen nun mal so gut, meine Kimono Tees ;-)


Heute gibt's eines in einem schon etwas älteren Jolijou-Design. Meine Stoffe liegen meistens etwas länger, bevor sie verarbeitet werden :-) Das "Make a wish"- Design hat mich beim Erscheinen sehr begeistert und die Farbkombi rosa - braun, mag ich sehr! 

Naja, und jetzt ist er endlich auch - zum Teil zumindest - verarbeitet!


Die Woche ist ja schon wieder fast um. Eigentlich wollte ich gestern online gehen mit dem Beitrag, nur funktionierte dann das Internet nicht, dann hatten wir einen netten Nachmittag bei mini.midi.mami und dann gabs noch Abholbesuch am Judolager ;-) Der Große ist mal eine Nacht daheim!

Beim Heimfahren war aber dann schon Thema, dass er heute wieder hin will. Also, alles gut.


Heute hat Wusel seinen letzten (!!!) Krabbelstubentag. Ich bin jetzt schon ganz sentimental, wenn ich dran denke…. :-( Es war ein so schönes Jahr und er ist wirklich jeden Tag gern zu seinen beiden Betreuerinnen gegangen und wollte auch am Wochenende immer hin. *schnief* Ich war und bin immer tief beeindruckt, was für tolle Arbeit die Pädagoginnen bei den Kleinen leisten, wie reibungslos Essen und Schlafen gelingt,… ich staune jedesmal wieder!


Lasst es euch gutgehen und habt einen feinen Donnerstag!


Theresia


Schnitt: Kimono Tee von Maria Denmark und Stoff "Make a wish" in braun von Jolijou, gekauft bei grinsestern!
Verlinkt bei Rums und Create in Austria




Montag, 25. Juli 2016

Ferienzeit - Faultiermodus oder so..

Schönen guten Abend!

Obwohl die Uhren in den Ferien anders ticken…. die Zeit vergeht schon wieder viel zu schnell. Wusel hat seine letzte Krabbelstubenwoche, dann heißt es am Donnerstag Abschied nehmen. *heul* 


Ich habe keine Ahnung, wie ich das dem Kleinen beibringe. Für ihn ist das Wochenende mit drei freien Tagen schon immer zu lange und am Sonntag will er immer schon in die Krabbelstube. Und jetzt ist er dann bis Ende September daheim! Zu Hilfe ;-) Der Große war ja eine Woche weg und ist jetzt auch schon wieder on Tour. Am Wochenende hat er etwas Zeit daheim verbracht. Die beiden haben gestritten bis zum Abwinken, im nächsten Moment hat sich der Kleine zum großen Bruder gekuschelt, ihn ganz lieb gestreichelt und gemeint: "I hob di vermisst!" Hach. 


Ich nutze die freien Vormittage ohne den kleinen Wirbelwind zum Putzen, Aufräumen und Organisieren. Heute habe ich einerseits unseren begehbaren Schrank mal wieder ordentlich ausgemistet und 2 Säcke voll dürfen zur Altkleidersammlung ziehen. Andererseits habe ich es endlich geschafft meine Schultasche und Schulsachen zu verräumen, auszusortieren und gleichzeitig vorauszuplanen. Deswegen liegen hier neben mir schon die Unterrichtsbücher für kommenden Herbst und ich beginne mit dem Planen, Arbeitsblätter erstellen, Lehrstoffverteilungen schreiben, etc. 


Passend zum Wetter laufen wir derzeit meistens eher spärlich bekleidet rum. Dieses schwüle, drückende, heiße Wetter, wha - kaum geht man zur Tür raus schwitzt man schon. Bäh. Auch Wusel geht's da nicht anders. Aber dem ist das egal. Er will raus und Rad fahren, Beeren essen, Unfug treiben, in die Sandkiste Wasser einlassen und rumspringen… Was kleine Jungs halt so gern machen ;-)


Heute wollte er während eines starken Gewitterregens unbedingt wieder Rad fahren. Mit Regenschirm. Dann wird er eh nicht nass. Ah ja. Wir haben dann so lange herumgeredet bis der Regen aus war und sind dann, mit Gummistiefeln, raus, Radfahren in den Wasserlatschen. Fein wars und gar nicht zu verstehen für den kleinen Mann, dass wir dann irgendwann wieder rein mussten - zum Baden und Schlafen gehen. 


Ich hoffe, euch geht's gut! Habt noch einen feinen Abend!

Theresia 


Schnitt habe ich mal wieder was neues ausprobiert - für die meisten wahrscheinlich alles andere als neu: Lieblingsbuxe von Fred von Soho, kurze Version. Die macht, finde ich, echt was her! Und der Stoff!!! Das war  eines meiner Mitbringsel (ich kann da wirklich von Mitbringsel reden - ganz ehrlich!!!) von der Kreativmesse in Wels: der Sommerjeansjersey "Luiaard" von Lillestoff, gekauft bei Kraftstoff

Mittwoch, 20. Juli 2016

Ungeplante Sommerpause - vorbei!!!

Ihr Lieben!

Wie heißt es doch so schön: unverhofft kommt oft… Rund um Schulschluss ging es noch ziemlich turbulent zu bei uns. Das hat mir einen ordentlichen Strich durch die geplanten Blogbeiträge gemacht. Denn eigentlich wollte ich vorm Urlaub noch 1-2 mal bloggen und euch einige Teilchen aus meiner Sommer- und Urlaubsgarderobe vorstellen. Ähm ja… Mittlerweile sind wir auch seit drei Tagen aus unserem einwöchigen Assisi-Urlaub zurück. Diesmal waren wir ohne Kinder, dafür mit ganz vielen lieben Menschen aus der Ausbildungsgruppe meines Mannes unterwegs. 


Es war heiß, es war beeindruckend, am Ende der Woche war es auch regnerisch und ja - mir war kalt! :D Wir haben viel gelacht, gesungen, gemeinsam gefeiert und waren auf den Spuren des hl. Franz von Assisi und der hl. Klara unterwegs. 

Diese Woche ist nun etwas entspannter und somit: Zeit zum Wäsche aufarbeiten, Schulsachen verräumen und endlich auch wieder zum bloggen! Zum Glück passt ja auch gerade das Wetter zum Fotografieren!


Heute zeige ich euch meine erste Jella - genäht für den Urlaub. Nachdem ich bei Busfahrten eine echte Frostbeule bin, war klar, dass ich für die lange Busfahrt nach Assisi ein bequemes Langarmshirt brauche. Der Schnitt von Konfetti Patterns war dafür genau richtig. Wasserfallausschnitt mag ich sehr - der Stoff lang schon länger genau für dieses Projekt bereit - was hinderte mich also noch daran. Im Endeffekt nichts. Das Shirt war auch schnell genäht und ist mittlerweile auch schon einige Male getragen worden!


So, ich geh jetzt Sonne genießen und mein leidendes Mamaherz etwas trösten (unser Großer ist diese Woche nicht daheim und hat gestern Tränen schluchzend angerufen, dass er uns so vermisst - da möchte man doch glatt mitweinen!). 


Bis bald, habt es fein und lasst es euch gutgehen!


Theresia



HardFacts: Schnitt "Jella" von Konfetti Patterns, Stoff - gut gelagert und vor längerem bei Lieblingsstücke gekauft


Donnerstag, 30. Juni 2016

Gut Ding braucht Weile

… ja, so ist es manchmal im Leben, oder? Heute möchte ich euch so ein "gut Ding" zeigen. Meine FrauJulie! Das Kleid ist schon letzten Sommer entstanden, hat mich auf unseren Österreich-Urlaub begleitet und ist auch heuer schon einige Male im Einsatz gewesen. 


Hier in den Blog hat es mein Kleid allerdings noch nicht geschafft - das wird jetzt endlich nachgeholt!


Der Stoff "Frida Quadrille" von Lillestoff hat es mir sofort angetan. Gesehen bei Sonja von stoffArt, befühlt und sofort als "Meins" abgestempelt. Dass daraus ein Kleid werden sollte, war auch bald klar und die Wahl fiel schließlich auf FrauJulie von Fritzi Schnittreif. 


Es hat so Spaß gemacht, den tollen Stoff zu verarbeiten und der Schnitt hat mir auch total zugesagt. Einzig mit dem Tunnel annähen habe ich schwer gekämpft - das weiß ich sogar heute noch, ein Jahr danach! Und ehrlich: ganz gerade ist er noch immer nicht ;-)


Nach wie vor ist es ein gern getragenes Stück bei mir im Schrank. Und Kleidungsstücke, die man in der 2. Saison genauso gern trägt wie in der ersten sind doch schon mal ein tolles Resultat beim Selbernähen.


Ich bin schon gespannt, wer sich heute noch so in der RUMS-Galerie tummelt. Ich werde auf alle Fälle noch durchschmökern, auch wenn ich nach einem langen Konferenztag schon ziemlich erledigt bin!

Habt einen feinen Donnerstag!


Theresia


Stoff: Frida Quadrille von Lillestoff, gekauft bei stoff.Art, Schnitt "FrauJulie" von schnittreif.

Verlinkt bei Create in Austria und RUMS