Dienstag, 31. März 2015

Hol dir Afrika nach Hause...

Ihr Lieben!

Seid ihr heute auch so sturmgeplagt? Wer mich kennt weiß, dass das wirklich eine Wetterlage ist, mit der ich so richtig meine Probleme habe…. Deswegen sitze ich heute hier, ganz angespannt und mit dem ständigen Blick in den Garten, ob das Gewächshaus und co. noch da sind. 


Zu allem Überfluss habe ich beim Sandkasten windfest machen auch noch unseren Haustürschlüssel abgebrochen….. :-( Aber gut. Schlüsseldienst ist unterwegs, hilft ja nichts. 

Zeigen möchte ich euch heute noch etwas mehr von der Afkria-Stickserie von Mara Zeitspieler/Mikronaut. Beim Probesticken sind doch einige Bilder entstanden, die gesamte Serie enthält ja neun Dateien. Beim ersten Versuch habe ich auf einer alten Jean probegestickt. Die Bilder sind aber schon da ganz toll geworden, deswegen war dann einerseits schade für den Mistkübel, andererseits wusste ich auch nicht so recht, wo ich all die Bilder draufbekommen soll (ich habe zwar viele löchrige Hosen zu flicken, aber so viele dann auch nicht ;-). 

Deswegen habe ich kurzerhand dann jeweils zwei Bilder zusammengenäht, oben eine Öse rein, mit einem Webband die einzelnen "Afrikakarten" verbunden und fertig war unser "Lernbuch", welches jederzeit mit anderen Karten und Stickbildern ergänzt oder ausgetauscht werden kann. 


Unser Kleiner trainiert jetzt eifrig die Tiere in Afrika ;-) und schleppt das "Buch" oft mit sich herum. Schön, wenn aus Probeversuchen noch was tolles wird! PS: Der Löwe sieht, wenn man ihn richtig macht, noch viel viel toller aus ;-) war halt der erste Versuch!


Habt noch einen schönen Tag, hoffentlich ohne diverse Wetterschäden etc.

Alles Liebe


Theresia


Stoffe: upcycling von einer alten Jeans und div. Stoffresten
Stickdateien: von Mikronaut
Verlinkt bei Out now, Made4boysKiddikram und Create in Austria

Dienstag, 24. März 2015

Es frühlingt ;-)

Hallo!

Ich mag den Frühling wirklich sehr. Heuer hat allerdings diese Stimmung, alles frühlingshaft zu dekorieren lange auf sich warten lassen bzw. ganz ist sie noch immer nicht da. 

ABER: ich hab die Bodenvase im Vorraum frühlingshaft dekoriert. 


Letztes Jahr hab ich diese bezaubernden Vögelchen genäht und die begleiten uns seitdem einen Großteil des Jahres in der Vase im Vorraum (nur Herbst und Weihnachten ist letztes Jahr umgehängt worden - mal sehen, ob ich heuer noch zusätzliche Sommerdeko oder so bastle). 


Jedesmal wieder freue ich mich, wenn ich die kleinen, bunten Gesellen dort hängen sehe! Ganz viele habe ich auch verschenkt - aber die jetzt noch da sind, dürfen und sollen auch bei uns bleiben.

Jetzt wünsche ich euch noch einen sonnigen, kreativen, ideenreichen Dienstag!

Theresia



Anleitung für die Vögelchen von hier
Material von VBS Hobby
Verlinkt bei Create in Austria und Creadienstag

Montag, 23. März 2015

My kid wears… Afrika-Träumer!

Guten Morgen!

Das Wetter lässt noch etwas zu wünschen übrig, deswegen ist heute noch etwas rumlümmeln angesagt ;-). Und dafür eignet sich der neue Träumer vom kleinen Käferlein wirklich hervorragend, den ich euch heute zeigen möchte!


Genäht habe ich ihn im Zuge des Probestickens für Mara Zeitspieler. Den Stoff für den Träumer hatte ich schon länger bereit liegen. Das dazu die passenden Stickdateien kommen, konnte ich damals noch nicht ahnen!


Über die Anfrage von Mara fürs Probesticken habe ich mich sehr gefreut und umso mehr dann noch, als ich die Dateien gesehen habe!!! Die Afrikatiere sind einfach nur toll und eignen sich für so viele Dinge - schaut gern hier vorbei um weitere Probestickergebnisse zu sehen und vor allem auch, um die anderen Dateien zu sehen! Da gibt's noch einen Löwen, ein Krokodil, ein Hippo…. 


Der Träumer ist heiß begehrt beim Zwerg. Er muss dann immer die aufgestickten Tiere befühlen ;-). Der Schnitt vom Träumer hat mich auch überzeugt! Das Shirt sitzt wirklich sehr gut! Bei der Hose ist das Bauchbündchen etwas zu weit für unseren Schmalhans - da werde ich ihn nächstes Mal direkt abmessen und mich nicht nach den Maßen im Schnitt halten. Ansonsten: absolut begeistert - Fred von Soho steht für mich für ausgezeichnete eBook Qualität, tolle Passform und ausgezeichnete Beschreibungen!


So und jetzt wünsch ich euch noch einen schönen Start in die neue Woche: bei uns ist steht heute putzen und aufräumen am Plan (einkaufen haben wir heute schon erledigt ;-). 


Alles Liebe


Theresia


Schnitt: Tag- und Nachtträumer von Fred von Soho
Stickdateien: Afrika von Mara Zeitspieler/Mikronaut
Verlinkt bei: Out now, Made4Boys, Kiddikram, My kid wears und Create in Austria

Donnerstag, 19. März 2015

Astrokatze meets Fanni Stitch

Wunderschönen Rums-Tag, ihr Lieben!

Heute darf ich euch ein ganz besonderes Lieblingsteilchen vorstellen: der Stoff Optik in senfgelb von Astrokatze ist einfach umwerfend: toll zu nähen, angenehm zu tragen! Schwer begeistert! Und dann musste ich noch den Schnitt von Alles für Selbermacher/Pech und Schwefel ausprobieren: das Kleid Fanni Stitch. Lange bin ich vor dem Schnittmuster und dem Stoff gesessen und hab mich nicht recht getraut: was wenn das Kleid an mir nur übel aussieht, wie schade wäre dann um den Stoff. 


Irgendwann siegte doch der Wagemut und hier seht ihr nun das Ergebnis (fertig ist es ja schon einige Wochen)! Ich mag das Kleid sehr: die Farbe, den Stoff, aber auch den Schnitt finde ich sehr gelungen. Heute gabs Fotos in der Morgensonne am heimischen Balkon. 


Neben den derzeit entstehenden, gemütlichen Nähprojekte ist gefühlt bei uns gerade so viel im Umbruch. Viel Unruhe in mir, weil sich vieles ändert: Freundschaften, die irgendwie gerade im Sande verlaufen, bei uns die so lang anhaltende Krankheitswelle, sonst auch noch einige Themen/Personen, die sehr viel Raum einnehmen und was aber so für mich gar nicht passt…. Das macht mich sehr unruhig, unkonzentriert (ich kann euch gar nicht sagen, wie viel ich derzeit allein beim zuschneiden für den Mülleimer produziere! *grml*).


Gerade die Freundschaften beschäftigen mich sehr. Ich bin so der Typ, der nicht loslassen kann - egal wie belastend eine Beziehung/Freundschaft ist…. Ich falle sehr schnell in die Rolle hinein, die ganze Verantwortung zu übernehmen, ständig den Kontakt aufrecht zu erhalten und zu pflegen - auch wenn von der anderen Seite noch so wenig Interesse an mir/unserem Leben etc. spürbar und erlebbar ist. In den letzten Wochen merke ich zunehmende, dass ich das so nicht mehr möchte. Jetzt heißt es halt für mich, loszulassen, etwas auch mal gut sein und gehen zu lassen. Nicht an etwas festzuhalten, nur weil es vor Jahren vielleicht mal gepasst hat, weil jemand eine gewisse Funktion übernommen hat oder auch, weil es sich nun einmal so gehört.


Und in so turbulenten Zeiten bin ich so unendlich dankbar und froh, meine Familie zu haben: meinen Mann und meine zwei Jungs, die so wichtig sind für mich. Aber auch meine Herkunftsfamilie, meine Eltern und Geschwister, auf die ich mich wirklich immer verlassen kann, die mich unterstützen, helfend zur Seite stehen, egal worum es geht. Sei es, vor zwei Wochen kurzfristig für drei Tage den Kleinen zu nehmen, weil ich krank war, einzuspringen, wenn ich außertourlich einen Termin in der Schule habe oder auch ganz praktisch im Garten mitanzupacken, etc. etc. die Liste ließe sich noch so lange fortsetzen.


Hier bekomme ich Halt, Kraft, Mut und das Gefühl, geliebt und angenommen zu sein.

Und wie schön ist es, zu sehen, wie meine Kinder dort die gleichen Erfahrungen machen: sie fühlen sich sicher, geliebt und angenommen. Dies drückt sich durch so vieles aus: der Kleine, der ab der Hälfte des Weges im Auto schon "Moma" und "Popa" (seine Version von Oma und Opa) zu rufen beginnt, der ältere der jedes Fußball- und Judofreie Wochenende am Bauernhof bei Oma und Opa verbringen möchte, die Selbstverständlichkeit, mit der sie beide bei meiner Schwester bleiben, sich von ihr zu Bett bringen lassen…..


Es tut gut, die Kinder so gut aufgehoben zu wissen und ich bin so glücklich, dass sie diese Erfahrungen machen dürfen!


Habt einen wunderschönen sonnigen Tag - genießt ihn in vollen Zügen!


Theresia 


Schnitt: Fanni Stitch von Alles für Selbermacher 
Verlinkt bei RUMS und Create in Austria

Donnerstag, 12. März 2015

RUMS: My cuddle Me

Schönen Abend ihr Lieben!

Heute darf ich mich auch zur my cuddle me Fraktion dazugehörig fühlen! Und sie gefällt mir!


Wie handhabt ihr das eigentlich mit Schnittmustern? Ich bin da definitiv in einer Opferrolle gefangen: seh ich einen tollen Schnitt, geniale Probenähbeispiele etc. dann kann ich nicht widerstehen und muss den Schnitt haben. Die Folgen davon? Ich habe viele, viele ungenähte eBooks am Computer, im Regal viele Ottobres und B-Inspired stehen. Ich blättere gern durch, probiere auch immer wieder was neues aus. Aber die Neuigkeiten die dazu kommen sind immer mehr, als das, was ich ausprobiert bekomme. 

Aber irgendwann werd ich das alles einmal aufgearbeitet bekommen ;-) So mein frommer Vorsatz! 


Nähtechnisch bin ich immer wieder am Werken - nach Lust und Laune. Für mich sind in den letzten Wochen einige neue Sachen entstanden, die ich euch dringendst zeigen möchte. Derzeit hapert es einfach echt beim Fotografieren: einerseits probier ich gerade viele Kameraeinstellungen aus, andererseits bin ich nach wie vor am rumkränkeln und nur bedingt vorzeigbar - bzw. ist an draußen fotografieren bei den Temperaturen und mit meinem Hals einfach nicht zu denken. 


In dieser Woche gab es zumindest zwei traumhafte Sonnen-Frühlingstage, die ordentlich genutzt wurden (leider dick eingepackt). Die ersten Schneeglöckchen blühen schon eifrig dahin und im Gewächshaus habe ich die ersten Samen ausgestreut! Unser Kleiner will auch ganze Zeit nur raus und im Sandkasten spielen, im Matsch rumwühlen und dem großen Bruder beim Fahrradfahren nachlaufen. Umso schlimmer dann solche Tage wie heute, wo es draußen einfach nur kalt und ungemütlich ist und der Kleine nicht versteht, dass draußen spielen nur bedingt geht (bzw. mit der kranken Mama einfach auch mal gar nicht). 


Morgen geht's noch ab in die Schule und dann freue ich mich auf ein hoffentlich ruhiges, erholsames Wochenende, wo sich mein Hals und Co. wieder mal etwas einkriegen…. 


Noch kurz zu meiner genähten My cuddle me: genäht aus dünnem dunkelgrau-meliertem Wollstoff, der sehr schön fällt, dazu lange Bündchen und den Kragen in anthrazitfarbenem Jersey. Schlicht gehalten von den Farben und so durchaus arbeitstauglich und obwohl der Wollstoff wirklich dünn ist, hält sie schön warm!

Habt es schön und lasst es euch gutgehen!

Theresia


Schnitt: My cuddle me von Schaumzucker 
Stoffe: Wollstoff aus meinem gut gehüteten Stofflager, Jersey von der Stoffschwester
Verlinkt bei RUMS, Create in Austria





Montag, 9. März 2015

Upcycling Herzbube

Meine lieben Leserinnen und Leser!

Entschuldigt die etwas längere "Ruhepause". Mehrere Gründe gab es für das Fernbleiben: einerseits hat uns die Krankheitswelle immer mal wieder gestreift und wenn das längere Zeit nicht abreißt, dann zehrt das ganz schön an der Energie. Dazu kam noch ein "Nähtief". Ich darf nicht so viele im Internet unterwegs sein… diese Neiderei, Beschimpferei und Stimmungsmache in manchen Gruppe, bei Gewinnspielen oder Eigenproduktions- bzw. Lizenzstoffverkäufen etc. beschäftigt mich dann immer so, dass ich jegliche Lust am selber werken verliere und absolut unkreativ werde… 


Für mich habe ich deswegen erstmal beschlossen, Probenähbewerbungen etc. einzuschränken - es kostet Zeit, immer wieder nachzusehen, ob die Näherinnen schon bekannt gegeben wurde und wenn ich nicht genommen wurde, bin ich immer etwas geknickt. Ich vergönne es jedem der genommen wird und freu mich von Herzen mit, wenn liebe Nähkolleginnen dabei sind! Ich bin aber trotzdem der Typ, der dahin grübelt, wo man was besser/anders machen soll/kann und irgendwie lähmt mich das dann in weiterer Folge völlig, mich einfach zur Maschine zu setzen und was Schönes zu nähen oder zu gestalten.…. 


Deswegen: weniger Zeit online, mehr Zeit vor meinen Maschinchen - ist viel besser und gesünder für mich ;-)


Heute gibt wieder was "Neues" von mir. Eigentlich habe ich das Projekt ja schon vor längerem abgeschlossen, aber ich habe den Pulli etwas größer genäht und so hat er nicht gleich gepasst - auch jetzt ist noch Luft, aber etwas darf ja auch sein und Platz zum Wachsen brauchen sie in dem Alter ja ohnehin. 


Heute ging es also ans Fotomachen - ich probiere gerade sehr viel mit der Kamera herum, deswegen habe ich ganz viel Ausschuss und naja, irgendwann wollte dann unser Zwerglein auch nicht mehr…. 


Vor dem Herzbuben von Fred von Soho hatte ich lange Zeit ziemlich Respekt. Der Kragen hat mich immer davon abgehalten, mich drüber zu trauen, ihn einfach mal zu nähen. Im Nachhinein betrachtet war diese "Angst" völlig unbegründet. Er lässt sich so toll nähen und sieht gut aus. Mir gefällt der Schnitt wirklich gut und die Kragenvariante finde ich persönlich so schön! So hat ein aussortierter Pulli, der als Ausgangsmaterial hergehalten hat, eine neue Bestimmung gefunden. 


Heute werden wir noch etwas Sonne und frische Luft tanken und mal sehen, was der Tag sonst noch so für uns bereit hält. Auf jeden Fall werde ich heute noch meine Maschinchen anwerfen und nach der Flaute freue ich mich heute mal wieder so richtig drauf. 


Habt einen guten Start in die neue Woche!

Alles Liebe

Theresia


Schnitt: Herzbube von Fred von Soho