Mittwoch, 7. September 2016

Herbstzeit = Pullizeit!

Guten Morgääääähn!

Also, bitte, das morgendliche Aufstehen ist ja so gar nicht meins… aber schön langsam müssen wir uns wieder daran gewöhnen…. Nächste Woche um diese Uhrzeit ist schon Highlife… :-(


Die Entscheidung, was ich euch heute zeige, fällt mir gar nicht schwer, nein, die derzeitigen Temperaturen lassen ja gar nichts anderes zu: den ersten Pulli, den ich für die heurige Saison genäht habe! Et voilá: da ist er schon: Shirt Kaschi aus dem tollen Graziara von raxn.


Der Stoff hat es mir wirklich angetan - er ist wundervoll zu tragen, ich mag das Design sehr und die Farben (ich besitze fast alle *hüstel*) haben es mir auch angetan. 


Ideal für dieses Schmuddelwetter (Regen, Nebel, Wind…) zum Wohlfühlen also. Gestern haben wir unseren ersten Herbstspaziergang erledigt - wir sind mit kalten Ohren, kalten Fingern und nass vom Nieselregen von unserer Dreiradlerrunde wieder heimgekommen. Ein untrügliches Zeichen, dass der Sommer vorbei ist, ist eindeutig, wenn man heimkommt und die einzigen Wünsche sind: eine warme Badewanne, heißer Kakao oder Tee sind! Das war gestern soweit!


Das Wetter lädt natürlich auch ein zum kreativ sein, meistens normalerweise. Bei mir war jetzt einige Tage diesbezüglich richtig der Wurm drin. Gestern hab ich dann endlich mal wieder meine Maschinchen gestartet. Es stehen doch einige to-dos auf meiner Liste und seit Ewigkeiten wieder einige Babysachen… Es sind doch einiges Babies rund um uns zur Welt gekommen bzw. werden in nächster Zeit geboren. Das macht mal wieder so richtig Spaß, so klein zu nähen!


Jetzt wünsch ich euch einen wundervollen Mittwoch - wir haben heute noch viele nette Sachen vor (Kaffeebesuch, Babysitten, Nähen,…), bevor ich morgen mit meiner ersten Besprechung so wirklich ins neue Schuljahr starte! 

Habt es gut!

Theresia

Schnittmuster "Kaschi" von Pech und Schwefel - Freebook bei Alles für Selbermacher (Schnitt-Abbau-Challenge!!), Graziara von raxn für Alles für Selbermacher

Donnerstag, 1. September 2016

Sommerlich geht's weiter

Ich habe heute keine Kinder zu Hause - und mein Mann ist auch unterwegs. Ideal für etwas Me-Zeit und grad die Lust, euch wieder was zu zeigen!


Ich trage gern und oft Kleider. Zu nähen auch toll: gehen eigentlich flott und ich habe nicht, wie bei einem Rock, das Problem, was ich dazu anziehe (deswegen liegen die meisten Röcke ganz stiefmütterlich behandelt die meiste Zeit im Schrank). 


Diesen Sommer habe ich mich an Kleider aus Webware "gewagt". Hört sich jetzt schlimmer an, als es war, denn die Schnitte sind locker und nichts mit Abnäher oder so. Also, durchaus zu schaffen ;-)

Schon längere Zeit lagern einige Schnittmuster von "Schnittchen" auf meinem Laptop. Und jetzt war endlich die Zeit reif dafür! Die Homepage und die Schnitte haben es mir so angetan. Einige Kleider sind da echt so genau meins.


Naja, Entschluss gefasst, Stoff bestellt (Webware habe ich wenig daheim - ganz ehrlich! Deswegen war das bestellen unbedingt notwendig) und bei Alles für Selbermacher fündig geworden.

Joah und heute zeige ich euch das Kleid "Lucie". Meine Version sieht anders aus, als das Foto von Schnittchen. Noch dazu habe ich je gute 4 cm an den Seiten weggegeben und ich finde es noch immer gut weit. 


Aber so, dass ich mich wohlfühle und der Stoff ist total angenehm zu tragen und auch zu nähen gewesen. 

Ich bin noch immer sehr begeistert von den "Schnittchen"-Schnitten - auch wenn ich meine 2 Kleider wirklich sehr viel enger nähen musste (mein zweites zeige ich euch demnächst). 


Habt noch einen schönen, sonnigen Donnerstag - ich werde heute wieder einmal bei RUMS vorbeischauen - das letzte Mal ist schon viel, viel zu lange her!

Habt es fein, lasst es euch gutgehen!

Theresia


PS: Letztens hat mich jemand gefragt, warum ich auf den Fotos so selten Schuhe anhabe… Weil ich sonst eigentlich daheim auch meistens barfuß unterwegs bin - der simple Grund. So fühle ich mich am wohlsten - gerade im Sommer, wenns draußen warm ist oder die Wiese noch taunass. Was gibt es da schöneres, als barfuß rumzulaufen??

Mittwoch, 31. August 2016

Am ersten und am letzten….

… im August hab ich gepostet - okay zwischendurch auch einige wenige Male… Aber erstmal:

Hallo ihr Lieben!

Es tut mir leid, dass es schon wieder so lange ruhig war… Langsam aber sicher stellen wir uns auf die Schule und den Kindergarten ein. Und ab Montag ist es ja dann für meinen Mann schon wieder Realität und ein Stück Alltag kehrt ein. 
Eine Woche später beginnt dann bei dem Großen und mir der ganz normale Alltag - die ersten Wochen sind immer eher ganz normales Chaos und Horror… bis Stundenpläne und Kinderbetreuung unter einen Hut gebracht sind, dauert es immer etwas!


Aber das kennen wohl einige von euch! Das letzte Wochenende - jaa, könnt ihr euch noch an die wirklich mehr als sommerlichen Temperaturen erinnern??? - habe ich genutzt, meinen Stapel genähter Kleidung abzufotografieren! 


Das war gar nicht so wenig… Sechs Outfits habe ich geschafft zu knipsen - das siebte hat es nicht mehr vor die Linse, aber immerhin fertig weg von der Nähmaschine geschafft. 


Die nächsten Blogbeiträge sind somit gesichert. Hapert es doch wirklich bei mir weniger am bloggen an sich, als am Fotografieren. Naja. Ich hoffe, das kriege ich irgendwann so organisiert, dass das auch noch so klappt, wie ich es gern hätte! :D


Heute zeige ich euch einen Dauerbrenner vom letzten Wochenende: eine Superbia, ohne Ärmel und unten gesäumt. Ideal bei dem traumhaften Wetter! Und der Stoff "Volar" von Milchmonster ist - finde ich - einfach gemacht dafür: fällt toll, ist schön dünn, weich und luftig! 


Ja - und nachdem das wieder ein Schnitt aus meiner ungenähte-Schnitte-Abbauchallenge ist, darf ich da wieder etwas streichen!!! Aber keine Angst… die Liste ist noch lang - noch seeeehr lang :D 


Habt einen feinen Mittwoch, mit viel Sonne, Freude und Zufriedenheit!!!


Theresia

Schnitt "Superbia" von erbsünde, Stoff "Volar" von Milchmonster für Lillestoff gekauft bei Stoff.Art, zu finden bei After Work Sewing, Mittwochs mag ich